Stellen Sie Ihre eigene kreative Weihnachtskarte her

Natürlich können Sie in den Laden gehen und einen Stapel Weihnachtskarten kaufen. Es gibt wahrscheinlich sehr nette, aber natürlich machen Sie die besten selbst. Mit Ihrer eigenen Kamera auf einem Stativ und einem geschmückten Weihnachtsbaum sind Sie schon auf dem besten Weg dazu. Und mit einer kreativen App können Sie Ihre Weihnachtskarte noch persönlicher gestalten!


1. Verwenden Sie Ihren eigenen Baum...

Wir beginnen mit den Grundlagen: Der Baum in Ihrem Wohnzimmer. Natürlich haben Sie ihn nach Ihrem eigenen Geschmack geschmückt und was macht mehr Spaß, als ihn mit auf Social Media mit Ihren Freunden zu teilen! Um die warme Weihnachtsstimmung zu erhalten, verwenden Sie keinen Blitz. Die Verschlusszeit wird natürlich länger sein, daher ist es wichtig, dass Sie Ihre Kamera auf ein Stativ oder eine feste Oberfläche stellen. Ein Stuhl mit einem Stapel Bücher tut es auch. Stativ oder Zubehör gibt es auch für Mobiltelefone.

2. ...oder irgendetwas anderes

Für eine sehr originelle Weihnachtskarte ist ein Weihnachtsbaum überhaupt nicht notwendig. Sie können sich für eine alternative Karte entscheiden. Angenommen, Sie laufen: Nehmen Sie einen Laufschuh als Grundlage oder greifen Sie zu einer alten Kamera. Ein paar Weihnachtsartikel und voilà, schon haben Sie eine persönliche Karte fertiggestellt, die außer Ihnen niemand hat. Frisches Tannengrün ist immer nützlich für die Atmosphäre und um unerwünschte Gegenstände dahinter zu verstecken. Normalerweise würden wir sagen, geh raus in den Schnee, aber dieser Schnee wird vorerst nicht kommen.

3. Zusammenstellen

Danach geht es darum, etwas zusammenzustellen. Wählen Sie einen Teil des Weihnachtsbaums, an dem eine schöne Kugel oder Dekoration und Lichter zusammentreffen. Machen Sie so weiter, bis Sie das perfekte Bild haben. Achten Sie darauf, dass sich im Hintergrund keine störenden Gegenstände befinden, wie z. B. eine Steckdose. Denken Sie daran, dass Sie in das Foto auch einen Text einfügen möchten. Dafür ist es wichtig, dass es auf dem Foto einen "leeren" oder einen unscharfen Teil gibt, da Texte darauf viel besser lesbar sind.

4. Wie bekomme ich das Foto auf mein Handy?

Wo auch immer Sie Ihr Foto aufnehmen, Sie können es immer auf Ihr Handy oder Tablet übertragen. Verwenden Sie die NFT-, Bluetooth- oder WLAN-Verbindung Ihrer Kamera oder ein separates Kartenlesegerät. Ansonsten gibt es immer noch WeTransfer. Damit senden Sie das Foto an Ihr Handy und können es speichern. Denken Sie daran, dass Fotos, die mit einer Kamera aufgenommen sind, relativ viel Speicherplatz beanspruchen. Es ist daher ratsam, diese zu komprimieren oder nach der Bearbeitung und dem Versand wieder zu entfernen.

5. Typorama

Es gibt viele großartige Apps, mit denen Sie kreative Texte auf Ihr Foto bringen können. Für Android gibt es zum Beispiel TextSwag. Für diesen Artikel verwenden wir das (englische) Typorama, das für iOS verfügbar ist. Die Bedienung aller "Text-auf-Photo-Apps" ist ähnlich, aber Typorama ist eine der umfangreichsten. Diese hat voreingestellte Ausschnitte unter anderem für Facebook, Instagram (Stories), aber auch für unterschiedliche Papierformate, iPhones, Twitter, Linkedin und die Apple Watch.

6. Wählen Sie Ihr Foto

Wenn sich das Foto auf Ihrem Handy befindet, öffnen Sie Typorama. Sie können Ihr eigenes Foto auswählen. Wenn Sie jedoch keines haben, sehen Sie sich die kostenlosen und unbegrenzt verwendbaren Fotos an, die das Programm zur Verfügung stellt. Darunter befinden sich auch eine Reihe schöner Weihnachtsfotos, Feuerwerksfotos und Geburtstagsfotos. Wenn Sie die kostenpflichtige Pro-Version verwenden, ist der Fotobereich sogar noch umfangreicher. Außerdem stehen Ihnen viele weitere Schriftarten und Ausführungen zur Verfügung.

7. Wählen Sie Ihre Plattform

Wenn Sie ein Foto ausgewählt haben, fragt Typorama zuerst, wo oder wie Sie es veröffentlichen möchten. Wenn Sie sich beispielsweise für Facebook entscheiden, erstellt Typorama einen Ausschnitt, der genau in einen Beitrag oder ein Titelbild passt. Das Gleiche gilt für Instagram, wo auch das vertikale "Stories"-Format hinzugefügt wurde. Auf diese Weise können Sie immer sicher sein, dass nichts in Ihrer Zusammenstellung aus dem Rahmen fällt, weil das Bild für die Plattform zu groß ist. Tippen Sie auf "'NEXT", wenn Sie Ihre Wahl getroffen haben.

8. Stellen Sie Ihre Karte zusammen

Im Bild sehen Sie jetzt den Text: "DOUBLE TAP TO EDIT TEXT" und darunter eine Leiste mit den verfügbaren Schriftarten. Geben Sie zuerst einen Text ein und wischen Sie nach rechts, um eine Schriftart auszuwählen. Wenn Sie darauf tippen, werden Sie wieder verschiedene Varianten mit dieser Schriftart sehen. Die Auswahl ist riesig: von groß und quadratisch bis elegant. Solange sich um den Text ein Rahmen befindet, können Sie ihn verschieben, seine Größe und Farbe ändern sowie Schatten hinzufügen. Es gibt zu viele Möglichkeiten, um sie hier alle aufzuzählen.

9. Wählen Sie einen zweiten Text

Sie können nun wählen, ob Sie die Karte freigeben möchten. Tippen Sie auf "OK, SHARE" und Sie sind fertig. Um einen zweiten oder dritten Text (z. B. den Absender) in einer anderen Schriftart hinzuzufügen, wählen Sie nicht "OK, SHARE", sondern tippen auf das Pluszeichen in der oberen Mitte des Bildschirms. Dann verfahren Sie wie mit dem ersten Text. Sie können jederzeit einen Schritt zurückgehen. Viel Spaß und viel Erfolg! Oh ja, noch ein Tipp: Machen Sie noch ein paar Fotos von Ihrem Weihnachtsbaum, dann sind Sie im nächsten Jahr schneller fertig.

Übersichtsseite