Boomplantdag

Kamera Express legt einen Wald zum Ausgleich von CO2-Emissionen an

5. Februar 2024

Kamera Express hat letzte Woche einen Wald gepflanzt, um die CO2-Emissionen des letzten Quartals auszugleichen. Damit neutralisiert Kamera Express 1.000 Tonnen CO2-Emissionen. Diese Emissionen wurden bei der Produktion der in diesem Zeitraum verkauften Kameras freigesetzt. Damit geht Kamera Express einen wichtigen Schritt in Richtung einer nachhaltigeren Zukunft für Foto- und Videografen.

"Als führender Einzelhändler ist es uns wichtig, mit gutem Beispiel voranzugehen", sagt Ben Cornelisse, Geschäftsführer von Kamera Express. Deshalb hat sich Kamera Express mit Regreener zusammengetan, um während der wichtigsten Verkaufszeit des Jahres gemeinsam gegen den Klimawandel vorzugehen. Durch die Teilnahme an zwei verschiedenen Projekten konnte Kamera Express 1.000 Tonnen CO2-Emissionen kompensieren. "Auch die enge Zusammenarbeit mit unseren wichtigsten Partnern wie Canon, Sony und Nikon hat dazu beigetragen", erklärt Cornelisse.

Das erste Projekt, das von Kamera Express unterstützt wird, befindet sich in den Niederlanden. Dort wird ein "Kamera-Express-Wald" mit Hunderten von Bäumen gepflanzt. Letzte Woche wurden die ersten Bäume gepflanzt. "Wir haben das gemeinsam mit Kollegen gemacht, die eng in dieses Projekt eingebunden sind, und mit Mitarbeitern unserer größten Partner". Das zweite Projekt liegt in Indonesien. Dieses Projekt reduziert nicht nur die CO2-Emissionen, sondern trägt auch zur lokalen Biodiversität bei und hat sozioökonomische Vorteile.

Boomplantdag

Ben Cornelisse (CEO von Kamera Express) und Leon Dekker (Senior Sales Manager von Sony Benelux) während der Baumpflanzaktion.

Cornelisse: "Ich bin sehr stolz auf das Ergebnis. Tausende von Bildermachern haben mit ihrem Kauf zu einer grüneren Welt beigetragen und wir haben unzählige positive Reaktionen erhalten. Dafür sind wir sehr dankbar. Auf diese Weise sorgen wir gemeinsam mit unseren Bildgestaltern dafür, dass auch künftige Generationen von Foto- und Videografen die Schönheit der Natur festhalten können."

Schritte für eine nachhaltige Zukunft
In den kommenden Jahren wird Kamera Express weiter an einer nachhaltigen Zukunft arbeiten. "Wir nehmen unsere Verantwortung als internationales Unternehmen ernst, doch sind wir uns bewusst, dass wir noch nicht am Ziel sind", sagt Cornelisse. Es wurden bereits gute Schritte in Richtung einer nachhaltigeren Organisation unternommen, und das Unternehmen hat sich für die kommenden Jahre mehrere Ziele gesetzt. So will Kamera Express bis 2045 CO2-neutral sein. Cornelisse: "Deshalb arbeiten wir daran, unseren CO2-Fußabdruck bis 2025 im Vergleich zu 2021 um 25 Prozent zu reduzieren. Durch eine Partnerschaft mit einem Unternehmen wie Regreener wird dieses Ziel greifbarer und realistischer.

Über Kamera Express
Kamera Express ist der Foto- und Videospezialist für jeden Bildermacher und hat eine klare Mission: Foto- und Videoliebhabern und -profis in jedem Bereich das Beste zu bieten. Das Unternehmen inspiriert seine Kunden mit kreativen Inhalten, Events, Workshops und (Online-)Kursen über die Kamera Express Academy. Der Betrieb bietet ein umfassendes Sortiment, wettbewerbsfähige Preise und fachkundige Beratung. Darüber hinaus bietet Kamera Express eine Reihe zusätzlicher Dienstleistungen an, wie den Verleih von Foto- und Videoausrüstungen, die Entwicklung von Fotoabzügen, Fotobüchern und Wanddekorationen, die Digitalisierung von Medien und das Leasing von Ausrüstungen.

Kamera Express hat mittlerweile 13 Filialen in den Niederlanden, 10 Filialen in Deutschland, 9 Filialen in Belgien und 2 Filialen in Luxemburg. Darüber hinaus betreibt Kamera Express Internetshops in den Niederlanden, Belgien, Deutschland, Luxemburg, Frankreich, Großbritannien, Irland, Österreich, Spanien und Italien.