Gewinnen Sie Profoto-Geräte!

Bei Kamera Express können Sie wieder tolle Preise gewinnen. In diesem Monat dreht sich beim Fotowettbewerb alles um das Thema Studio. Schicken Sie Ihr schönstes Studiofoto ein und gewinnen Sie einen von insgesamt drei Preisen der Marke Profoto. Möchten Sie teilnehmen, brauchen aber erst etwas Inspiration? In dieser monatlichen Themenausgabe finden Sie nützliche Tipps von Studiofotografen, eine Kamera Express Academy, eine Entscheidungshilfe für Studiogeräte, tolle Musthaves und spezielle Interviews. 

Preise | Mitmachen! | Tipps von Profoto-Botschafterin Evely Duis


Inspiration

Tips

Schillernde Studiofotos

Lesen Sie hier die ausführlichen Tipps und Tricks mehrerer professioneller Studiofotografen.


Mehr dazu lesen

Wem soll man folgen?

Entdecken Sie hier die coolsten Instagram-Accounts von Studiofotografen. Von Produkt- bis Modefotografie!

Mehr dazu lesen

opstelling-styling

Stylen und Aufstellen

Josefien Hoekstra erklärt Ihnen hier alles darüber, wie Sie Ihre Studiofotos am besten stylen und wie Sie Ihr Setup bestimmen

Mehr dazu lesen

Ein Fotowettbewerb mit tollen Preisen

Der Gewinner dieses Fotowettbewerbs erhält einen Studioblitz Profoto A1. Der zweite Preis ist ein kleiner, federleichter Regenschirm namens Umbrella Deep S in Weiß und der dritte Preis ist ein Umbrella Deep S in Silber. Einsendeschluss ist der 30. September 2019.



Profoto A1

Der Profoto A1 ist ein echter Profoto-Studioblitz, aber dann im Kleinformat. Der einzigartige runde Blitzkopf liefert ein ebenso natürliches wie schönes Licht mit sanftem Lichtabfall. Der A1 ist sehr einfach zu bedienen und zeichnet sich durch seine superschnelle Blitzfolgezeit und den langlebigem Akku aus. So entgeht Ihnen kein Schnappschuss und gelingt jede Aufnahme. Egal, ob Sie unterwegs sind oder im Studio: Die Lichtgestaltung ist erstklassig – sowohl an der Kamera als auch als Off-Camera-System. Er ist mit einer cleveren magnetischen Halterung für drei spezielle A1-Lichtformer ausgestattet, die Sie schnell und einfach ein- und ausklicken können: Dome-Diffusor, Wide Lens und Bounce Card. Darüber hinaus können Sie diese für noch mehr kreative Möglichkeiten gestapelt verwenden. Der Profoto A1 verfügt auch über ein eingebautes LED-Einstelllicht, mit dem Sie neben der Einstellung auch sehen können, wie Licht und Schatten fallen.


Tipps von Profoto-Botschafterin Evely Duis:

Tipp 1. Machen Sie ein Moodboard

"Ein Moodboard ist nicht nur für Sie selbst, sondern auch für Ihr Modell und Ihren möglichen Visagisten und Stylisten schön.

Sorgen Sie dafür, dass Sie auf Ihrem Moodboard sehen, welches Licht Ihnen vorschwebt, welche Posen Sie sich für das Modell vorstellen und welche Gesamtatmosphäre beim Shooting herrschen soll. Kopieren Sie das nicht einfach, sondern berücksichtigen Sie diesen Leitfaden während Ihrer Aufnahmen. Lassen Sie sich inspirieren!"

Tipp 2. Arbeiten Sie mit Tethering

"Wenn Sie Ihre Kamera an einen Computer anschließen, können Sie das Ergebnis sofort sehen. Auf dem kleinen Display Ihrer Kamera können Sie alle Details weniger gut sehen und auch der Rest des Teams kann hier nicht gut mitschauen.

Wenn Sie Ihre Kamera an einen Computer anschließen, können Sie sofort die Schärfe überprüfen, dem Modell deutlicher zeigen, wie es auf dem Bild wirkt, und das restliche Team kann Dinge anpassen. CaptureOne und Adobe Lightroom sind Software, die hierfür hervorragend geeignet ist."

Tipp 3. Entspannte Atmosphäre

"Schaffen Sie eine entspannte Atmosphäre. Wenn Sie sich wohl fühlen, fühlt sich das Modell auch schneller wohl. Auf diese Weise sind Sie auch während des Shootings offener für spontane Ideen und holen das Beste aus sich und dem Team heraus.

Wenn sich nur 1 Person während des Shootings nicht wohl fühlt, schlägt sich das auf Ihr Ergebnis nieder.  Letztendlich ist es so: Je öfter Sie im Studio Aufnahmen machen, desto mehr Vertrauen haben Sie und das strahlen Sie auch aus."




Tipp 4. Experimentieren Sie mit Blitzlicht

"Sie können Blitzlicht auf viele verschiedene Arten verwenden. Möchten Sie nur das Blitzlicht auf dem Foto sehen oder möchten Sie etwas subtil mit Blitz belichten, um das Blitzlicht dann mit dem vorhandenen Licht zu mischen. Es ist gut, wenn Sie ab und zu mit Ihren Blitzgeräten experimentieren.

Wenn Sie einen Blitz direkt auf ein Modell richten, erzielen Sie einen völlig anderen Effekt als beispielsweise, wenn Sie ihn indirekt von einer Wand abprallen lassen. Sie können damit endlos experimentieren. Entscheiden Sie sich auch einmal für hartes oder weiches Licht, direkt oder indirekt, sichtbar oder subtil.


Machen Sie mit!

Bitte beachten Sie: Dies ist ein Wettbewerb mit einem Jurypreis. Abstimmen ist nicht möglich. Sie können Ihre Fotos (unten) bis zum 30. September 2019 einreichen. Den jeweiligen Gewinner geben wir in der ersten Septemberwoche über Facebook bekannt.

 

Übersichtsseite