Wem folgen?

Im Rampenlicht: tolle Studiofotografen

Im Internet finden Sie unzählige Accounts, aber wem sollten Sie jetzt folgen? Wir listen Studiofotografen für Sie auf. Studiofotografen, die einzigartig sind und es verstehen, Sie zu berühren. Scrollen Sie nach unten und lassen Sie sich überraschen!

Tina Eisen @tina_eisen

Genießen Sie die sanften Farben und Schattierungen in den Bildern der Beautyfotografin Tina Eisen.

Tina macht Porträts, extreme Nahaufnahmen und verwendet überraschende Farben und blumige Dekorationen. Ihre Modebilder sind wahre Kunstwerke.

Lindsay Adler @lindsayadler_photo

Diese Beauty- und Modefotografin aus New York City spielt mit Licht, Attributen und Accessoires.  Selbst beschreibt sie ihren Stil als "einen klaren, kühnen, grafischen Stil".

Lindsays erfrischende Bilder erscheinen in großen Magazinen wie Marie Claire, Harper's Bazaar und L'Officiel. 

Elizabeth Messina @ elizabethmessina

Elizabeth macht kreative Studiofotos. Lifestyle, von verschiedenen Zielgruppen und vor allem von Hochzeitspaaren. Messina schießt originelle Boudoir-Bilder, die aufregend und mystisch sind.

Man kann sich Messinas Arbeit lange Zeit anschauen. Beim Betrachten entdeckt man immer wieder neue Details.

Betim Balaman

Betim Balaman macht Alltagsgegenstände zu etwas Aufregendem. Man sieht einen deutlichen Unterschied im Material, in den detaillierten, klaren Nahaufnahmen.

Von glatten und wässrigen Produkten bis hin zu körnigen und festen. Von Erdtönen bis zu bunten Gegenständen. Betim packt alles an und lässt ein innovatives Licht darauf scheinen.

Camila Falquez @camilafalquez

Camilas Bilder strahlen Klasse aus, während sie oft etwas Befremdliches haben. Die kontrastierenden Farben ihrer Studiofotos springen förmlich aus dem Bildschirm heraus. Camila arbeitet unter anderem für Vogue und versteht es, mit ihren aufregenden, wunderschön komponierten Konstruktionen die Aufmerksamkeit des Betrachters zu fesseln. Und das, während sie vollkommen intuitiv arbeitet!


Annabelle Breakey @ annabelle_breakey

Annabelles großartig gestaltete Food-Bilder schmecken nach mehr! Surfen Sie zu Annabelles Website, wo Sie auch coole Fotos in den Kategorien Schokolade, Getränke, Unheimlich und Wunderbar usw. finden. Annabelle macht auf ganz eigene Art farbenfrohe Produktfotos und Animationen für große Marken.

Paulina Duczman @ paulinaduczman

Die Britin Paulina Duczman ist Porträt- / Kunstfotografin. Sie macht Familienporträts, aber ganz anders, als man es gewohnt ist. Die Blicke und die Gesichter der von ihr portraitierten Personen fallen wirklich auf. Viele ihrer Bilder wirken auffallend symmetrisch und manchmal etwas dunkel und dunkelromantisch.

Toptipps vonPaulina Duczman: "Allen, die mit Studiofotografie anfangen, würde ich zuallererst empfehlen, sich mit den Lichttechniken vertraut zu machen. Wenn wir diese kennen und uns wohl bei der Gestaltung des Lichts fühlen, können wir es uns erlauben, mehr zu experimentieren, um unseren eigenen Stil zu finden.

Lassen Sie sich von anderen inspirieren, aber versuchen Sie immer, Ihre Bilder selbst zu gestalten. Üben Sie viel. Konzentrieren Sie sich auf Ihre eigene Entwicklung und vergleichen Sie sich nicht mit anderen."

Eliza Logan @elizaloganphotography

Eliza Logan ist Chefredakteurin von @hooligansmagazine. Ihre Fotos wären in einem Tim-Burton-Film absolut nicht fehl am Platz. Sie sind bizarr, süß und grimmig zugleich.

Logans Account zeigt eine großartige, geniale Kreativität, die kein Ende zu haben scheint. Ihre Bilder sind niemals vorhersehbar. Das ist Studiofotografie der nächsten Stufe!

Top-Tipps von Eliza Logan : "Mein Rat an Fotografen, die gerade erst mit der Studioarbeit anfangen, wäre: Haben Sie keine Angst! Studioleuchten und das gesamte Equipment scheinen auf den ersten Blick überwältigend. Ich musste da auch durch! Ich habe ein Alien Bee Light gekauft und es ein Jahr lang in meinem Schrank aufbewahrt, weil ich zu viel Angst hatte, es auszuprobieren! Meiner Meinung nach ist es am besten, mit einer Lampe zu beginnen und zu versuchen, sie an verschiedenen Stellen um ein Motiv herum aufzustellen.

Experimentieren Sie. Fügen Sie dann V-Flats hinzu, um das Licht zu reflektieren und zu sehen, wie Sie es formen können. Fügen Sie dann ein weiteres Licht, Beauty Dish und andere Stücke hinzu, um genau den Look zu kreieren, den Sie suchen. Probieren Sie auch Stroboskope auf der Rückseite des Motivs aus! Dabei dreht sich alles darum, das Licht zu biegen. Schauen Sie sich auch Tutorials an. Ich liebe CreativeLive.com Tutorials. Sie haben kostenlose Live-Kurse oder spezielle, kostenpflichtige Kurse."

Cooper Seykens @cooperseykens

Der Ausdruck "Das Auge ist der Spiegel der Seele" passt genau für die Fotos von Cooper Seykens. Sogar über den Bildschirm spürt man die Kraft, die die Augen seiner Models haben. Dieser Mann aus Dordrecht arbeitet hart, vor allem in Amerika, wo er schon zahlreiche Prominente vor der Linse hatte, wie zum Beispiel 50 Cent.

Adrian & Gidi @ adrianandgidi

Innerhalb kürzester Zeit wurden wir Fans von diesem Account. Die Fotos und Animationsfilme sind kreativ, farbenfroh, verspielt und fröhlich. Adrian und Gidi bewerben große Marken und kreieren ihre Hintergründe, Accessoires und Studio-Sets immer selbst. Nicht nur ihr Instagram-Account lohnt einen Besuch, auch ihre Website mit den schönsten Pop-ups.

Ben Hassett @benhassett

Ben Hassett experimentiert viel mit seiner Porträtfotografie. Seine Fotos sind intensiv, verführerisch, schwül, trendy, farbenfroh. Manchmal erregen und schockieren sie. Ein anderes Mal möchte Hassett eine klare Aussage machen.

Ben Hassetts Bilder tauchen auf und sind jedes Mal wieder überraschend.


Unsere Fotografen

Viele leidenschaftliche Fotoliebhaber und Fotografen arbeiten bei Kamera Express, jeder mit seinem eigenen, einzigartigen Stil. Unsere Studiofotografen:

Balazs Szucs

"Ich bin ein Textblock. Nein, bin ich nicht, ich bin ein Fotograf, ein Künstler," so beschreibt Balazs sich selbst. Er spielt viel mit Hell, Dunkel, mit scharfen und unscharfen Einstellungen und mit Effekten.

Die Studio-Porträts von Balazs sind wie sein Gesamtstil: etwas roh und doch verletzlich.

Top-Tipps von Balazs Szucs "Die ganze Sache mit Licht und Beleuchtung ist, dass es fast etwas Organisches ist. Es fließt, reflektiert, leckt, strömt und umarmt einen, wenn man es seinen Lauf nehmen lässt. Sobald Sie Licht als Wasser sehen können, haben Sie es besser im Griff. Ihre Aufgabe als Fotograf ist es, diese wilde Kraft zu lenken und sie sich so nach Ihren Vorstellungen formen zu lassen. Erfahren Sie, was Licht ist, und lernen Sie vor allem, wie man es gestaltet.

Studieren Sie Lichtformer und deren Effekte. Für die Grundlagen haben Sie innerhalb von Sekunden Tausende von Artikeln und Lehrvideos zur Hand. Aber schauen Sie sich genauer an, was diese Lichtformer tun und was passiert, wenn Sie den Anweisungen nicht folgen und buchstäblich anfangen zu spielen und zu experimentieren.

Spiel vermittelt einem Wissen! Wissen erhöht Ihre Kreativität und Ihr Verständnis davon, wie Sie (schnell) kraftvolle Bilder durch eine lebendige Beleuchtung erzeugen können. Nur Arbeit und kein Spiel macht die Beleuchtung zu einer langweiligen Aufgabe."


Thomas Kelly

Thomas' Models strahlen auf jedem Foto. Er weiß, wie man bei jedem den stärksten Punkt findet, und lässt die Menschen in seinem Fotostudio aufblühen. Er fügt ihrem Leben buchstäblich Farbe hinzu: Mit den richtigen Hintergründen, Gegenständen und Lampen erzeugt er jedes Mal aufs Neue einen florierenden Effekt.

Top-Tipps von Thomas Kelly: "Sprechen Sie andere Fotografen an und fragen Sie, ob Sie bei ihren Fotoshootings assistieren dürfen. Versuchen Sie, so viel wie möglich zu lernen, während Sie am Set sind, stellen Sie Fragen und achten Sie auf jedes Detail.

Schauen Sie sich Tutorials zu den Themen Posieren und Lichttechniken an oder zum Retuschieren, wenn Sie Ihren Bildern noch ein gewisses Extra verleihen wollen. Kreieren Sie Ihren eigenen Stil, damit Sie Ihr eigenes Alleinstellungsmerkmal haben.

Aber vergessen Sie dabei nie, dass nicht jeder mit Ihrer Arbeit auf den ersten Blick zufrieden sein wird. Seien Sie offen für Kritik und passen Sie sich den Wünschen Ihres Kunden an. In der Welt der Fotografie lernen Sie umso mehr, je mehr Sie tun. Und vergessen Sie nicht ... Haben Sie einfach Spaß bei der Sache! "


Pierre Wachholder

Unser belgischer Kollege Pierre Wachholder macht Produktfotos für das Musée Africain de Namur. Pierre lichtete 100 Meisterwerke ab.

Er beschäftigt sich auch mit Studio-, Unternehmens- und Privatfotografie. In seiner Freizeit fotografiert Pierre gerne Live-Konzerte und Ballett.  

Top-Tipps von Pierre Wachholder:

  • Sehen Sie das Licht ! Schauen Sie sich jeden Tag bewusst das Licht an, damit Sie verstehen, wie Licht und Schatten funktionieren
  • Besuchen Sie Museen und studieren Sie die Meisterwerke. Sie finden "Rembrandt-Beleuchtung" im Rembrandt-Haus in Amsterdam und eine riesige Sammlung von Fotografien im Musée de la Photographie in Charleroi, Belgien
  • Nehmen Sie an einem Workshop mit einem Fotografen teil, der sich mit Licht auskennt. Vor zehn Jahren habe ich in Paris viel von Jerry Ghionis gelernt und absolviere immer noch ein Einzel-Training
  • Informieren Sie sich online über Fotografen, die wirklich als "Meister des Lichts" bekannt sind, wie Richard Avedon, Irving Penn, Yusuf Karsh und Annie Leibovitz. Lesen und lernen Sie!
  • Folgen Sie David Hobbys Blog " The Strobist ", Sie finden viele wertvolle Lichttipps und Tricks in den Archiven 101, 102 und 103
  • Lesen Sie das Buch "Light, Science and Magic, an introduction to photographic lightning" (ISBN-13: 978-0240812250)

Möchten Sie sich noch mehr Tipps zum Thema Studio ansehen? Auf unserer Seite mit Tipps und Tricks finden Sie umwerfende Tipps für aufregende Studiobilder.

Übersichtsseite