{{serverState.parameters.mainproducttaggroup_description}}

{{serverState.parameters.mainproducttaggroup_description}}

 

Zoomobjektiv

{{serverState.parameters.subproducttaggroup_description}}

Mit Zoomobjektiven haben Sie die Möglichkeit, schnell und ohne Qualitätsverluste den Bildwinkel Ihrer Komposition zu verändern, sodass dieses Objektiv sich gleichermaßen für die Porträt-, Landschafts- und Sportfotografie eignet.

 

 

Zoomobjektiv

{{serverState.parameters.subproducttaggroup_description}}

 
{{item.description}} {{item.product_tag}} Kamera Express Photospecialist GM Foto PhotoGalerie

{{item.description}}

 ({{item.review_count}})

Vorübergehend nicht lieferbar

  Pre-order

  Pre-order

  Auf Lager

Nicht verfügbar

  Pre-order

Vorübergehend nicht lieferbar

  Auf Lager

  Bestellung

Vorübergehend nicht lieferbar

 

    Mit Zoomobjektiven haben Sie die Möglichkeit, schnell und ohne Qualitätsverluste den Bildwinkel Ihrer Komposition zu verändern, sodass dieses Objektiv sich gleichermaßen für die Porträt-, Landschafts- und Sportfotografie eignet.

     

     

    Was ist ein Zoomobjektiv?

    Mit einem Zoomobjektiv wird durch einen simplen Handgriff die Brennweite zu einer Komposition vergrößert oder verkleinert. Diese Veränderung wird dadurch erreicht, dass die Linsenelemente des Objektivs verschoben werden. Diese Art von Objektiv ist daher ideal, wenn Sie bei gleichzeitiger Beibehaltung des Fokus und der Schärfe stark hineinzoomen wollen. Die Bezeichnung von Zoomobjektiven enthält Angaben über das Verhältnis zwischen der kürzesten und längsten Brennweite sowie über die Blende (z. B. 18–55 mm f/2.8–4.0 oder 55–250 mm f/4.0–5.6). Die erste Version des Zoomobjektivs in seiner aktuell vergleichbaren Form wurde zu Beginn der 20er Jahre entwickelt und bot bereits die Möglichkeit, den Fokus während des Hineinzoomens auf einen bestimmten Punkt beizubehalten. Diese Technik wird noch immer bei aktuellen Zoomobjektiven eingesetzt, wie beispielsweise bei vielseitigen Objektiven von Canon und Nikon.

    Die Funktionen von Zoomobjektiven

    Das Angebot bei Zoomobjektiven ist seit vielen Jahren sehr umfangreich, was nicht nur bedeutet, dass in diesem Bereich eine große Konkurrenz herrscht, sondern dass dieser Objektivtyp noch immer von ausgesprochenem Nutzen für Fotografen ist – ob für Anfänger oder Profis. Hierbei sind die Funktionen und die Leistung dieser Objektive zu einem großen Teil für deren Erfolg verantwortlich. Denn mit nur einem Zoomobjektiv kann nahezu jede Art von Foto aufgenommen werden, ob Sie nun Sportler in Aktion fotografieren oder beeindruckende Naturaufnahmen erstellen wollen. Viele Zoomobjektive verfügen mittlerweile über einen beachtlichen Makrobereich, sodass Sie schnell und wirkungsvoll detailgetreue Nahaufnahmen machen können. Für die optische Bildstabilisierung sind Zoomobjektive mit einer Reduktionstechnik ausgestattet, sodass Bewegungsunschärfen verringert werden können, was vor allem beim Arbeiten mit langen Verschlusszeiten und Brennweiten einen großen Vorteil bietet. Mit den Einstellringen des Objektivs kann sowohl gezoomt als auch scharfgestellt werden.

    Von Weitwinkel- bis hin zu Teleaufnahmen

    Selbst als „normal” bezeichnete Zoomobjektive bieten vom Weitwinkel- bis zum Telebereich viele Möglichkeiten für Fotografen, die u. a. weitläufige Landschaften ins Bild bringen oder für eine Nahaufnahme stark hineinzoomen wollen. Die Deutlichkeit und Schärfe der Bilder stehen hierbei im Vordergrund und können mithilfe des passenden Objektivs für Ihre Kamera mühelos erreicht werden. Manche Objektive, wie zum Beispiel von Sony oder Olympus, sind für bestimmte Kameratypen vorgesehen, während Modelle von Tamron für die allgemeine Verwendung geeignet sind. Diese Objektive bieten minimale Fokusabstände von 10–50 mm und maximale Fokusabstände von 28–300 mm.

    Full-Frame-Unterstützung

    Für Kameras, die das Fotografieren im Full-Frame-Format unterstützen, sind in den letzten Jahren mehrere Objektive auf dem Markt erschienen. Diese Objektive bieten mit ihren verschiedenen Fokusabständen ultimative Bildqualität beim Aufnehmen von Naturbildern und Porträts, doch auch für die Architekturfotografie.

    Superzoomobjektiv

    Super- oder Hyperzoomobjektive haben einen optischen Zoombereich von bis zu 100x. Dadurch können Objekte um ein Vielfaches näher herangezoomt werden, sodass innerhalb weniger Momente von einer breiten Naturaufnahme auf ein einzelnes Detail gezoomt werden kann. Dieser Wechsel vom Weitwinkel- zum Telebereich sorgt dafür, dass diese Art von Objektiv sich für nahezu jede Situation eignet und Sie auf diese Weise die Anzahl der Objektive, die Sie beispielsweise auf Reisen mitnehmen, auf ein Minimum reduziert werden kann. Selbstverständlich entscheidet jedoch die jeweilige Komposition, die Sie aufnehmen wollen, darüber, ob diese Art von Objektiv geeignet ist.  Prime-Objektive mit fester Brennweite können nämlich oft mehr Tiefgang und deutlichere Bilder erzeugen als Superzoomobjektive.

     
     
     
    listview without LayoutTemplate is not (yet) implemented