Porträtfotografie

Porträtfotografie im Haus - die Must-haves

Diese seltsame Zeit ist ideal, um deine Fähigkeiten in der Porträtfotografie aufzufrischen. Du kannst das nämlich ganz einfach zu Hause machen! Du machst einfach aus einem deiner Mitwohnenden ein Model oder du nimmst Selbstporträts auf. So kannst du endlich dein Profilbild auf Facebook oder Instagram ersetzen. Deine Freunde werden über dein neues Selbstporträt staunen .

Aber was brauchst du dafür? Wir haben die wichtigste Ausrüstung für dich zusammengestellt, damit du gleich loslegen kannst. Von Porträtobjektiven bis zu Blitzgeräten, von Hintergrundrollen bis zu Lichtformern.

Porträtobjektiv | Blitz | Lampenstative | Hintergrund | Lichtformer

Bist du auf der Suche nach Tipps zum Einstellen deiner Kamera? Dann lese dir unseren Artikel zur Porträtfotografie durch , in dem wir auf die wichtigsten Punkte eingehen. Wenn du keine Mitbewohner, aber ein fotogenes Haustier hast, dann sind unsere zwölf Tipps zur Tierfotografie vielleicht nützlicher. Also gut, dann gehts los mit der Porträtfotografie. Hier kommen die Must-haves.

Porträtobjektiv

Ein sehr gutes Porträtobjektiv darf auf keinen Fall fehlen. Nicht nur die Brennweite sondern auch die maximale Blende ist hier sehr wichtig. Mit dieser kreierst du diese schöne Unschärfe im Hintergrund, die bokeh genannt wird. Wir haben drei hervorragende Porträtobjektive von acht unterschiedlichen Herstellern für dich zusammengestellt.

Merken: Canon | Nikon | Sony | Sigma | Panasonic | Fujifilm | Olympus | Tamron

Canon

Canon EF 50mm F/1.8 STM

  • Maximale Blende: F/1.8
  • Sehr günstiger Preis
  • Kompakt und leicht
Hier ansehen

Canon RF 85mm F/1.2L USM
  • Maximale Blende: F/1.2
  • 13 Elemente in 9 Gruppen
  • USM-Fokussiersystem
Hier ansehen

Canon EF-M 32mm F/1.4 STM
  • Maximale Blende: F/1.4
  • Geräuschloser Autofokus
  • Super-Spectra-Beschichtungen
Hier ansehen

Nikon

Nikon AF-S 50mm F/1.4G

  • Maximale Blende: F/1.4
  • Kompakt und leicht
  • Leiser und genauer Autofokus
Hier ansehen

Nikon AF-S 85mm F/1.4G

  • Maximale Blende: F/1.4
  • Nano Crystal Coat
  • Minimale Verzeichnung
Hier ansehen

Nikon AF-S 70-200mm F/2.8E FL ED VR
  • Maximale Blende: F/2.8
  • Zoombereich für mehr Flexibilität
  • Sehr robuste Konstruktion
Hier ansehen

Sony

Sony FE 85mm F/1.8

  • Maximale Blende: F/1.8
  • 9 Elemente in 9 Gruppen
  • Schneller und leiser Autofokus
Hier ansehen

Sony Distagon T* FE 35mm F1.4 ZA
  • Maximale Blende: F/1.4
  • Zeiss-T*-Beschichtung gegen Reflexionen
  • Leiser und schneller SSM-Autofokus
Hier ansehen

Sony SEL FE 70-200mm F/2.8 GM OSS
  • Maximale Blende: F/2.8
  • Lichtstark im gesamten Zoombereich
  • Stabile und langlebige Konstruktion
Hier ansehen

Sigma

Sigma 85mm F/1.4 ART DG HSM
  • Maximale Blende: F/1.4
  • Hyper-Sonic-Autofokusmotor
  • Super Multi-Layer-Beschichtung
Hier ansehen

Sigma 105mm F/1.4 DG HSM ART
  • Maximale Blende: F/1.4
  • Abgerundete Blendenlamellen
  • Wetterfestes Gehäuse
Hier ansehen

Sigma 70-200mm F/2.8 DG OS HSM Sports
  • Maximale Blende: F/2.8
  • Lichtstark im gesamten Zoombereich
  • Vielseitiges Objektiv
Hier ansehen

Panasonic

Panasonic MFT 25mm F/1.7

  • Maximale Blende: f/1.7
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Geräuschloser und schneller Fokusmotor
Hier ansehen

Panasonic Leica DG Nocticron 45mm F/1.2

  • Maximale Blende: F/1.2
  • Sehr gute Bildqualität
  • Optischer Bildstabilisator
Hier ansehen

Panasonic MFT 35-100mm F/2.8 II Lumix G Vario
  • Maximale Blende: F/2.8
  • Vielseitig durch Zoombereich
  • Optischer Bildstabilisator
Hier ansehen

Fujifilm

Fujifilm Fujinon XF 35mm F/1.4 R
  • Maximale Blende: F/1.4
  • Kompakt und leicht
  • Robuste Metallkonstruktion
Hier ansehen

Fujifilm Fujinon XF 56mm F/1.2 R
  • Maximale Blende: F/1.2
  • Sehr lichtstark
  • HT-EBC-Mehrfachbeschichtung
Hier ansehen

Fujifilm XF90mm F/2.0 R LM WR
  • Maximale Blende: F/2.0
  • Schneller und leiser Autofokus
  • Drei ED-Glaselemente
Hier ansehen

Olympus

Olympus M.Zuiko Digital 45mm F/1.2 ED PRO
  • Maximale Blende: F/1.2
  • Sehr lichtstark
  • Tolles Bokeh
Hier ansehen

Olympus M.Zuiko Digital ED 75mm F1.8

  • Maximale Blende: F/1.8
  • Großartige Bildqualität
  • Premium-Metallgehäuse
Hier ansehen

Olympus M.Zuiko Digital ED 25mm F/1.2 PRO
  • Maximale Blende: F/1.2
  • Sehr schneller Autofokus
  • Super-Lichtstark
Hier ansehen

Tamron

Tamron 35mm F/1.4 SP

  • Maximale Blende: F/1.4
  • Langlebige Fluorbeschichtung
  • Wunderschönes Bokeh
Hier ansehen

Tamron SP 85mm f/1.8 Di VC USD
  • Maximale Blende: F/1.8
  • Hochwertige Beschichtungen
  • Bildstabilisator
Hier ansehen

Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD G2
  • Maximale Blende: F/2.8
  • Lichtstark im gesamten Zoombereich
  • Vielseitig einsetzbar
Hier ansehen

Blitz

In der Porträtfotografie ist es manchmal erforderlich, dass du dir selbst die richtigen Lichtverhältnisse schaffst. Das machst du am besten mit eigenen Lichtquellen. Verwende dazu einen Blitz, eine Lampe oder beides natürlich. Du kannst mit einem Aufsteckblitz anfangen und damit beispielsweise indirekt blitzen. Du kannst den Aufsteckblitz auch verwenden, ohne ihn aufzustecken, damit die Lichtquelle aus einer anderen Richtung scheint. Mit einem echten Studioblitz bist du viel flexibler und hast stärkeres Licht.

Aufsteckblitze

Yongnuo YN-560IV
  • Vielseitiger und starker Blitz
  • Leitzahl: 58
  • Blitzkopf kann gedreht und geneigt werden
Bekijk hier

Nissin Di700A
  • Blitzkopf kann gedreht und geneigt werden
  • Leitzahl: 54
  • Zoombereich: 24 bis 200 mm
Hier ansehen

Profoto A1X AirTTL
  • Einzigartiger runder Kopf
  • Weicher und natürlicher Lichteinfall
  • Großes Hi-Res-Display
Hier ansehen

Studioblitze

Interfit S1A 500
  • HSS & TTL
  • IGBT-Technik für frische Farben
  • 9-Blenden-Leistungsbereich
Hier ansehen

Jinbei HD-610
  • Leitzahl: 80
  • Großer LCD-Bildschirm
  • Geeignet für (semi-)professionelle Anwendung
Hier ansehen

Profoto B10
  • Gebrauchsfreundlich
  • Farbtemperatur: 3000 - 6500 K
  • Auch im Dauerlichtbetrieb einsetzbar
Hier ansehen

Auch nützlich

Wenn die beiden wichtigsten Punkte abgehakt sind, ein schönes Porträtobjektiv und das richtige Licht, kann nun ein Blick auf die anderen Zubehörteile geworfen werden, die für die Porträtfotografie nützlich sind.

Lampenstative

Wenn du dir nicht einfach jemanden stricken kannst, der deine Lampe festhält, brauchst du ein Lampenstativ. Damit kannst du deine Lampen genauso ausrichten, wie du es dir wünschst. Einige Stative sind sehr hoch, aber das benötigst du zu Hause wahrscheinlich nicht. Beim Aufstellen ist es wichtig, auf die Gewichtsverteilung zu achten. Eine große, schwere Lampe lässt selbst das beste Stativ ins Wanken geraten. Lasse daher immer eines der drei Stativbeine in Richtung des Lichtscheins zeigen. So stellst du sicher, dass deine teure Lampe nicht plötzlich umfällt und kaputt geht.

Alle Lampenstative

Hintergrund

Du kannst dein Wohnzimmer-Setting sehr gut im Foto einsetzen. Vielleicht möchtest du aber auch lieber einen neutralen Hintergrund nutzen. In diesem Fall benötigst du eine Hintergrundrolle oder ein Hintergrundtuch. Eine Papierrolle schafft einen perfekten glatten Hintergrund und kann leicht abgeschnitten werden, wenn sie schmutzig wird. Ein Hintergrundtuch hingegen zeigt etwas schneller Falten. Wenn du keinen Platz für Stative hast, um den Hintergrund anzubringen, sind Spezialklemmen zur Befestigung eines Tuches erhältlich. Wenn du mit einem kleinen Budget arbeitest, kannst du natürlich auch mit Papier und Klebeband kreativ werden.

Alle Hintergrundsysteme

Porträtfotografie

Lichtformer

Der Name sagt es eigentlich bereits, mit einem Lichtformer kannst du dem Licht nach deinen Wünschen Form geben und es gestalten. Es gibt verschiedene Arten, wie Softboxen und Octaboxen, Reflektoren, Schirme, Beautydishes, Grids und Snoots. Jeder Typ hat besondere Eigenschaften. Weitere Informationen darüber, welcher Lichtformer für dich geeignet ist, findest du auf der Seite Lichtformer und Belichtungen!

Alle Lichtformer