Zehn praktische Tipps zum Fotografieren Ihrer Kinder

Dos and Don'ts für die Kinderfotografie

Kinder sind wahrscheinlich am schönsten zu fotografieren, wenn sie in ihrer Welt versunken sind. Aber vergessen wir nicht, dass dies eine große Herausforderung ist. Gerade die Momente, in denen sie vollkommen in ihrer eigenen Welt aufgehen, sind auch schnell wieder vorbei. Nachfolgend teilen wir zehn tolle Tipps, um Ihre Kinder genauso aufzunehmen, wie sie sind.

Schnell zu:Schnuten säubern | Spontan | Geduld | Ort | Details | Action | Kinderwelt | Erlebniswelt | Fokussieren | Bewegung

Kinder fotografieren

Tipp 1: Schnuten säubern

Vielleicht ist dies selbstverständlich. Aber bevor Sie es sich versehen, befinden sich Kinder vollkommen unterm Sand oder Sie finden doch noch eine kleine Schnoddernase, die Sie zuvor nicht gesehen hatten. Sorgen Sie dafür, dass Sie stets Taschentücher zur Hand haben, damit das Spitzenfoto doch noch Wirklichkeit werden kann.

Tipps zum Fotografieren von Kindern

Tipp 2: Spontan lachen

Nichts geht über ein echtes schallendes Gelächter von Kindern. Das sind die Momente, an die Sie sich immer erinnern werden. Indem Sie sie oder gemeinsam mit Ihrem Partner zum Lachen bringen, erstellen Sie die Fotos, auf denen Sie das echte Lachen zu sehen bekommen. Das ist viel besser als das gestellte Lachen durch den wohlbekannten Kuckuck.

Junge Kinder fotografieren

Tipp 3: Geduld!

Ja, das ist Ihnen sicher bekannt. Mit Kindern ist Geduld viel häufiger von Bedeutung. Wenn Sie mit dem Fotografieren beginnen und Sie merken, dass Ihre Kinder nicht ihren besten Tag haben, entscheiden Sie sich vielleicht dazu, dies zu einem späteren Zeitpunkt erneut zu versuchen. Zwang ist das Letzte, was bei Kindern funktioniert.

Tipps zum Fotografieren von Kindern

Tipp 4: Ort wählen

Kinder reagieren sehr empfindlich auf die Umgebung, in der Sie sie fotografieren möchten. Wie fühlen sich Ihre Kinder in einem öffentlichen Raum, in dem sich viele Menschen befinden? Oder sind sie lieber zu Hause mit ihrem eigenen vertrauten Spielzeug? Was bei Kindern gut funktioniert, ist ein Ort, an dem sie toben können, beispielsweise ein Park, Wald oder Spielplatz.

baby's fotografieren

Tipp 5: Details

Viele Menschen sind dazu geneigt, schnell das gesamte Bild festzuhalten, beispielsweise wenn Kinder am Spielen sind oder schön schlafen. Unser Tipp ist es, sich auf die Details der Kinder zu konzentrieren. Denken Sie an die kleinen Hände oder an die einzigartigen Eigenschaften eines Neugeborenen. Dies sind die Momente, die sich nicht mehr wiederholen!

Tipps zum Fotografieren von Kindern

Tipp 6: Seien Sie immer auf Action vorbereitet

Ein Foto können Sie nicht nur erstellen, wenn Sie die Kinder an dem Platz absetzen, an dem Sie dies möchten. Es sind nämlich die alltäglichen kleinen Momente, die später Gold wert sind. Es sind die verrückten Momente am Esstisch, wenn die Kleinen zum ersten Mal selbst essen, wenn Sie als Familie zusammen tollen oder die Kinder ruhig am Spielen sind.

spelende kinderen fotograferen

Tipp 7: Versetzen Sie sich in die Welt von Kindern

Die Welt der Kinder spielt sich ein Stück niedriger als Ihr Leben ab. Achten Sie auch darauf, dass Sie beim Fotografieren Ihrer Kinder tiefer in die Knie gehen oder selbst auf dem Boden liegen. So gelangen Sie auf die gleiche Höhe und sind eins mit den Kindern. Haben Sie keine Angst davor, schmutzig zu werden, wenn Sie beispielsweise draußen sind. Das ist kein Muss für schöne Fotos, aber sorgt für Abwechslung!

Tipps zum Fotografieren von spielenden Kindern

Tipp 8: Tauchen Sie ein in die Erlebniswelt

Zu Kindern von einem Jahr sprechen Sie auf eine andere Art als zu Kindern von zwei Jahren. Um ein reines Lachen zum Vorschein zu bekommen, machen Sie ganz andere Geräusche, als wenn Sie mit einem Kind von zehn Jahren reden. Vertiefen Sie sich in die Erlebniswelt der Kinder, die Sie fotografieren möchten und nutzen Sie die echte Kindersprache, die Sie auch zu Hause mit Ihren Kindern sprechen.

Kinder fotografieren

Tipp 9: Fokussieren Sie auf die Augen

Kulleraugen, hellblau oder einfach in schönem Dunkelbraun. Augen erzählen so viel bei Kindern. Wenn Sie über eine Kamera verfügen, mit der Sie konstant auf die Augen fokussieren können, dann nutzen Sie diese Funktion! Hat Ihre Kamera diese nicht? Fokussieren Sie dann manuell auf die Augen. Wenn die Kinderaugen nicht im Fokus sind, misslingt das Foto eigentlich immer. Das fällt nämlich direkt beim Betrachten der Fotos auf.

Tipps zum Fotografieren von Kindern

Tip 10: Let’s move

Kinder und ruhiges Stillsitzen passen nicht zueinander, vor allem nicht, wenn Sie auf der Suche nach spontanen Fotos sind. Gehen Sie gemeinsam auf das Fußballfeld oder ihren Lieblingsspielplatz in der Nachbarschaft und fotografieren Sie sie dort. Denken Sie daran, die Verschlusszeit etwas länger einzustellen, damit die Bewegung auch sichtbar wird. Wenn die Kinder am toben sind, sind sie in ihrer eigenen Welt, wodurch Sie sie noch ruhiger fotografieren können. Das sorgt für die schönsten Bilder!

Must-haves für das Fotografieren Ihrer Kinder

Da Sie jetzt unsere Tipps gelesen haben, ist es Zeit für Action! Womit beginnen Sie? Sie haben eine gute Kamera im Haus, aber welche Objektive sind nun am besten zum Fotografieren von Kindern geeignet? Wir helfen Ihnen mit diesem Schritt. Sie können Kinder auf zwei verschiedene Arten fotografieren: aus der Nähe oder einfach etwas weiter von der Situation entfernt. Wenn Sie zu dicht fotografieren, brauchen Sie eine geringere Brennweite: Zu denken ist dabei an eine Brennweite von 50 mm oder 85 mm. Möchten Sie Ihre Kinder lieber in ihrer eigenen Welt fotografieren, dann entscheiden Sie sich für ein Teleobjektiv. Auf diese Art und Weise können Sie die Situationen doch noch etwas näher heranholen, aber die Kinder bemerken es nicht sofort!