Unterwasserblitze

{{serverState.parameters.subproducttaggroup_description}}

Wenn du unter Wasser fotografieren möchtest, musst du dir darüber im Klaren sein, dass das Licht sein Farbspektrum unter Wasser verliert. Bereits der erste Tauchkurs befasst sich mit diesem wichtigen Thema. Die erste Farbe, die verschwindet, ist das Rot. Danach verschwindet das Gelb und zum Schluss das Grün. Nur der Blau- und Grauanteil bleiben erhalten. Nicht nur die Farben werden vom Wasser geschluckt, sondern auch das Licht. Das ist der Grund, weshalb die Luminanz und der Kontrast verloren geht. Deshalb ist ab einer gewissen Tiefe der Unterwasserblitz sehr wichtig. Nur mit ihm kannst du das begehrte Motiv in seiner vollen Pracht auf einem Foto abbilden. Empfohlen wird, dass du den Unterwasserblitz ab einer Tiefe von drei oder vier Metern einsetzt. Er ist für dich ein wichtiges Hilfsmittel bei der Unterwasserfotografie.

 

Unterwasserblitze

{{serverState.parameters.subproducttaggroup_description}}

 
{{product.name}} {{product.name}} {{product.name}} {{product.name}}
{{product.action_label}}

{{product.description}}

  ({{product.review_count}})
{{product.voorraadmelding_new}}
UVP {{product.from_price | novuloKameraExpressPrice}}
{{product.discount_price_ | novuloKameraExpressPrice}} {{product.fixed_list_price | novuloKameraExpressPrice}} {{product.fixed_list_price | novuloKameraExpressPrice}}
Preis nach Cashback {{product.cashback | novuloKameraExpressPrice}}

    Wenn du unter Wasser fotografieren möchtest, musst du dir darüber im Klaren sein, dass das Licht sein Farbspektrum unter Wasser verliert. Bereits der erste Tauchkurs befasst sich mit diesem wichtigen Thema. Die erste Farbe, die verschwindet, ist das Rot. Danach verschwindet das Gelb und zum Schluss das Grün. Nur der Blau- und Grauanteil bleiben erhalten. Nicht nur die Farben werden vom Wasser geschluckt, sondern auch das Licht. Das ist der Grund, weshalb die Luminanz und der Kontrast verloren geht. Deshalb ist ab einer gewissen Tiefe der Unterwasserblitz sehr wichtig. Nur mit ihm kannst du das begehrte Motiv in seiner vollen Pracht auf einem Foto abbilden. Empfohlen wird, dass du den Unterwasserblitz ab einer Tiefe von drei oder vier Metern einsetzt. Er ist für dich ein wichtiges Hilfsmittel bei der Unterwasserfotografie.

     

    Unterwasserblitz – alle Informationen

    Es gibt verschiedene Beurteilungskriterien, die du bei der Auswahl heranziehen kannst, um bei uns das passende Modell eines Unterwasserblitzes für dich zu finden. Dabei ist es für dich wichtig zu unterscheiden, für welchen Einsatzort, bzw. Zweck das Equipment angeschafft werden soll.
    Ein Beurteilungskriterium ist der Blitz- bzw. Strahlwinkel. Je größer der Winkel ist, desto mehr kannst du mit ihm beleuchten. Es sind Modelle von 60 bis 90 Grad erhältlich, wobei die 90 Grad zu den Testsiegern gehören. Bei manchen Modellen stellt sich der Blitz automatisch ein. Das ist für dich als Nutzer sehr praktisch.
    Das nächste Beurteilungskriterium ist die Helligkeit. Ein Blitz hat nur dann den gewünschten Effekt, wenn er hell genug ist. Wenn du tief tauchen möchtest und dabei Bilder machen möchtest, ist eine hohe Helligkeit unbedingt notwendig. Die Helligkeit wird in Lumen angegeben. Die Testsieger haben ein Lumen von 2500. Bei vielen Modellen kann man verschiedene Stufen einstellen. Dadurch wird eine Überbelichtung deiner Schätze vermieden.
    Bei der Fotografie sind die Farben sehr wichtig. Deshalb zieht man als drittes Kriterium die Farbtemperatur heran. Sie wird in Kelvin gemessen. Gute Modelle verfügen über eine Farbtemperatur, die mindestens bei 5000 Kelvin liegt.

    Einsatztiefe und Kompatibilität von Unterwasserblitzen

    Ein weiteres Beurteilungskriterium ist die maximale Einsatztiefe deines Unterwasserblitzes. Sie liegt je nach Modell zwischen 40 und 75 Metern.
    Wenn du bereits Erfahrungen in der Unterwasserfotografie gesammelt hast und eine Kamera besitzt, solltest du unbedingt das folgende Kriterium berücksichtigen. Hier geht es um die Kompatibilität. Viele Modelle verfügen über einen allgemeinen Anschluss. Das heißt, jede Kamera mit einem Blitzschuh- Anschluss kann verbunden werden. Andere Blitzer lassen sich nur mit bestimmten Kameras verbinden. Erkundige dich hier im Vorfeld genau. Nur so kannst du einen Fehlkauf und die daraus resultierende Unzufriedenheit vermeiden. Bei Kamera Express findest du eine große Auswahl an Unterwasserblitzen von bekannten Herstellern wie Sealife oder Olympus, die dein Unterwasser-Fotoabenteuer perfekt ausleuchten.
    Das folgende Kriterium bezieht sich auf den Lieferumfang. Dieser unterscheidet sich von Modell zu Modell erheblich. Der mögliche Lieferumfang beinhaltet Diffuser, Lichtleiterkabel, Tauchlampe, Blitzarm, Akku mit Ladegerät / Batterien, USB- Kabel, Adapter für die Kamera, Handriemen und die Transporttasche.Alles, was du nicht in dem Lieferumfang deines neuen Unterwasserblitzes findest, kannst du bei Kamera Express als Kamerazubehör erwerben.
    Das letzte Beurteilungskriterium ist die Stromquelle. Es wird zwischen zwei Ausführungen unterschieden. Zuerst gibt es die Lithium- Ionen- Akkus. Sie haben eine hohe Anzahl an Ladezyklen, weshalb ihre Lebensdauer auch sehr hoch ist. Alternativ gibt es Modelle, die mit AA- Batterien oder regulären Akkus betrieben werden.

    Weitere Inspiration bei Kamera Express

    Wenn du dir eine weitere Inspiration zum Thema Fotografie holen möchtest, solltest du dir unseren Inspirationsbereich anschauen. Hier findest du weitere, interessante Aspekte zu speziellen Fotografiethemen.